25 km

96 Jobs

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Ingenieur/-in der Versorgungstechnik (w/m/d) für die Position der stellv. Abteilungsleitung der Abteilung Maschinentechnik
Tübingen
Aktualität: 10.08.2022

Anzeigeninhalt:

10.08.2022, Universitätsklinikum Tübingen
Tübingen
Ingenieur/-in der Versorgungstechnik (w/m/d) für die Position der stellv. Abteilungsleitung der Abteilung Maschinentechnik
Verantwortung für die Durchführung von Betrieb, Instandhaltung, Anpassung und Erweiterung der betriebstechnischen Anlagen in den Gewerken Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Sanitär und Dampf sowie medizinische Gasversorgung und Löschanlagen Projektierung, Bauleitung und Inbetriebnahme von Kleinmaßnahmen und Sanierungen an den versorgungs-technischen Anlagen Prüfung von Leistungsverzeichnissen und Ausschreibungsunterlagen externer Fachplaner/-innen Mitwirkung bei der Inbetriebnahme und Abnahme der Gewerke Zuarbeit zur abteilungsbezogenen Budgetplanung für die Haushaltsvorlage des Technischen Betriebsamtes (tba) nach Vorgabe der Abteilungsleitung Technische Zuarbeit / Bearbeitung von Bauanträgen sowie die fachliche Unterstützung des Projektmanagements Weitere Tätigkeiten auch in anderen technischen Bereichen
Abgeschlossenes Studium der Versorgungtechnik, eine zusätzlich abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich HLSK ist wünschenswert Erfahrung in Planung und Ausführung allgemeiner Versorgungstechnik, vorzugsweise in einem Krankenhaus oder anderen Sonderbauten ist wünschenswert Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Sicheres Auftreten Engagement und Kontaktfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein Wir bieten Vergütung nach TV-UK (Tarifvertrag der Uniklinika Baden-Württemberg) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971) sowie ein gültiger Impfnachweis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gem. § 20a Abs. 2 IfSG vorliegen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.

Berufsfeld

Standorte